Saint-Rémy de Provence

Ich freue mich schon, wenn es wieder Frühling wird, dann wird’s wieder Zeit für Südfrankreich. Am liebsten würde ich in Saint-Rémy für immer bleiben. Der Ort ist einfach so bezaubernd, malerisch und idyllisch wie man es eigentlich auch von einem kleinen französischen Ort erwartet.

Dabei sind meine Eltern damals nur durch Zufall mit uns dort gelandet. Wir waren gerade mit dem Autoreisezug aus Hamburg in Avignon angekommen und wollten direkt nach Saint-Tropez durchfahren. Da hatten meine Eltern spontan entschieden in Saint-Rémy-de-Provence irgendwo eine Kleinigkeit zu essen. Zufällig saß am Nachbartisch auch eine deutsche Familie, die dort gerade ganz frisch hingezogen war. Irgendwie kam eins zum anderen und unsere Familien freundeten sich an. Und so kam es, dass wir öfters dort zu Besuch kamen und die Gegend ins Herz geschlossen haben.

Der Ort Saint-Rémy de Provence ist eine bezaubernde Oase, an die man immer gerne zurückkehrt. Obwohl die Kleinstädte Avignon und Arles in der Nähe auch sehr schön sind, unterscheidet sich Saint Rémy mit dem dörflichen Flair von den beiden größeren Städten. Das macht das Dörfchen gerade perfekt für ein langes und entspanntes Wochenende oder Roadtrip durch die Provence.

Es ist der ideale Ort, um von hier aus die zauberhafte Landschaft der Provence zu erkunden. Es gibt nichts Schöneres, wenn im Sommer der Duft von Lavendel durch die Straßen zieht und die fröhlichen, gelben Sonnenblumen dich gleich am Ortseingang willkommen heißen. St. Rémy ist auch der Ort, an dem der Künstler Vincent van Gogh sein berühmtes Meisterwerk „Die Sternennacht“ malte.

Die Altstadt ist fast ein Dorf im Dorf in diesen kleinen Ort, umgeben von schönen Platanen Alleen, die im heißen Sommer wunderbar Schatten spenden. Die engen Straßen sind überwiegend für Fußgänger, was sehr praktisch ist, da man oft stehen bleibt, um die alten Steinhäuser und die hübschen Geschäfte zu bewundern. Sie bieten lokale Köstlichkeiten und Kleinigkeiten an, und es ist schwer, nicht von Lavendel, Nougat und natürlich den „Herbes de Provence“ in Versuchung geführt zu werden.

ÜBERNACHTUNGSMÖGLICHKEITEN

Es gibt viele entzückende Hotels in Saint-Rémy-de Provence. Ein Blick in die bekannten Buchungsportalen findet sich schnell ein passendes Hotel.

WIE MAN DAHIN KOMMT

Da der Autoreisezug nach Avignon schon lange eingestellt wurde, kommt man am besten mit dem Flugzeug hin. Der nächstgelegene Flughafen ist Marseille, der mit dem Auto ca. 1 Std. km entfernt liegt. Der Flughafen Nizza liegt mit dem Auto ca. 2 ½ Std. entfernt.

Mit dem eigenen Auto zu fahren ist sicherlich praktisch, ist aber auch eine sehr lange Fahrt, ganz besonders, wenn man aus dem Norden Deutschlands kommt. Ich nehme dann meist immer die Route Grenoble -> Genf (Schweiz) -> Bodensee. Ich lege dabei allerdings meist immer einen Zwischenstopp in der Schweiz ein. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s