Gruselige Dinge, die nur Reiter verstehen

HAPPY HALLOWEEN! Oder willkommen in der Reiterwelt!

  • das Holzpferd – Bewegt sich nicht und kann auch sonst nix. Etwas was die Welt nicht braucht und schon gar nicht auf einem Reiterhof.
  • der Gullideckel – Geht man lieber drumherum. Sicher ist sicher.
  • Äste – Wenn keine Blätter mehr dran sind zum Wegfuttern, ebenfalls sinnlos. Voralldingen Äste tauchen im Wald auch immer so plötzlich auf, dass man sich fast erschreckt.
  • Kühe – Das sind aber komische Pferde.
  • Wespen/Bienen – Bloß weg mit denen, die piksen.  
  • der Spiegel in der Halle – Huch, da ist jemand, der genauso aussieht wie ich. (Gerade jüngere Pferde stehen dem eigenen Spiegelbild noch etwas kritisch gegenüber)
  • der Grashalm, der beißen könnte – Der böse Grashalm. 1000mal nix passiert, aber dann …
  • Straßenschilder – Hilfe, mach das weg, Mama!
  • Pfützen – Ups, warum ist da plötzlich ein See mitten auf dem Weg? War doch gestern noch nicht da.
  • Offene Tür in der Halle – Mach‘ die Tür zu, es zieht!
  • Schafe – Mhm, Pferde sind das nicht. Zu klein! Vielleicht Ponys?
  • Die Regentonne, wo ein Tropfen drauf tropft – Einfach nur nervig. Kann irgendjemand das mal abstellen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s