Spaziergang an der Außen-Alster

Wer gerne seine Ruhe hat und Zeit allein braucht, um seine Gedanken wieder zu ordnen, dem empfehle ich ganz früh einen Spaziergang an die Alster zu machen, und zwar an einem Wochentag . Da ist es dann nicht so voll.  Man sieht zu dieser frühen Stunde nur ein paar Hundebesitzer, die mit ihrem Liebling Gassi gehen oder den einen oder anderen Freizeitjogger.

Gerade im November ist es die perfekte Zeit, um ganz und gar im Augenblick zu sein. Plötzlich ist die Welt still. Der Herbst legt den ersten Raureif über die Alsterwiesen, über das Wasser und den Sträuchern am Ufer. Und malt so die ersten schönen Landschaftsbilder. Und das mitten in der Stadt. Wie verzaubert! Und wie kostbar diese Momente, die schnell mit dem Wind verschwinden.

Schlaue Forscher haben untersucht, wie wir uns am besten die Schönheit des Augenblickes bewahren. Und zwar sollten wir im Hier und Jetzt leben und jede kleine Ablenkung beiseite tun. Wenn wir nicht im Moment leben und ständig daran denken müssen, was wir eventuell bei vermeintlich attraktiveren Alternativen verpassen würden, wird das wichtigste Übersehen, die das Leben zu bieten hat – nämlich die zarten, kleiner Wunder!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: