Urlaub im Disneyland – The happiest place on earth

Einmal ins Disneyland zu reisen ist ein Kindheitstraum von vielen. Anfang der 80er Jahre bin ich mit meinen Eltern über zwei Monate durch die USA gereist und einer der Highlights für uns Kinder war natürlich ein Besuch im Disneyland in Kalifornien. Ich war begeistert und überwältigt vom Magic Kingdom und mit seinem ikonischen Cinderella Schloss. Das einzige was ich doch sehr unheimlich fand, war der riesige Kopf von Mickey Mouse. Nur mit Mühe konnten mich meine Eltern dazu bewegen ein Foto mit der berühmtesten aller Disney-Figuren zu machen.

Damals konnte ja noch niemand ahnen, dass ausgerechnet ich fast 20 Jahre später direkt nach meinem Abschluss an der Hotelfachschule dort als Management Trainee und später als Front Desk -und Guest Relation Manager in den exklusivsten Disney-Hotelresorts arbeiten würde. Und so bin ich quasi zum Disney-Insider geworden und kann euch Tipps und Tricks zeigen, wie ihr einen magischen Urlaub dort verbringt!

Welches Disneyland soll es denn sein?

Es ist sicher nicht leicht eine Auswahl zu treffen, denn mittlerweile gibt es 14 Disneylands- und Resorts in vier verschiedenen Ländern und auf 3 unterschiedlichen Kontinenten, die in 5 Resorts unterteilt sind: USA (Kalifornien, Europa), Europa ‚(Paris), China (Hong Kong, Shanghai) und Japan (Tokyo). Man sagt, dass das Disneyland in Tokyo das schönste sein soll, denn das besondere Highlight ist hier der zweite Themenpark DisneySea.

Aber jeder Park ist irgendwie anders. Disneyland Paris ist super für einen verlängerten Wochenendtrip, aber wenn du wirklich was erleben willst, dann gehe nach Walt Disney World in Florida. Ein Längerer Aufenthalt als ein Wochenende ist da schon notwendig, ansonsten schafft man es nicht die ganzen Attraktionen, die es dort gibt, zu besuchen. Dort gibt es 4 große Mainparks: Der klassische Park „Magic Kingdom“, das berühmte World Showcase „Epcot“ mit seinen internationalen Pavillions, der Tierpark „Animal Kingdom“ und „Disney’s Hollywood Studios“ mit seinen Themenwelten wie Star Wars und Toy Story.

Und es gibt noch so viel mehr zu entdecken:

Wer zwischendurch von der Sonne Floridas eine Abkühlung braucht, kann in die aufregenden Wasserparks „Disney’s Typhoon Lagoon“ und „Disney’s Blizzard Beach“ gehen. Und das ehemalige „Pleasure Island“ heute „Disney Springs“ in Downtown Disney mit seinen zahlreichen Geschäften und Restaurants rundet den Tag perfekt ab.

Wie lange soll man denn so bleiben?

Während bei den anderen Disneylands Parks 1-2 Tage reichen, solltet ihr für Walt Disney World in Florida mindestens 1 Woche einplanen. Falls ihr noch Orlando und die Umgebung entdecken wollte, dann hängt noch 1 Woche daran.

Wann ist die beste Reisezeit nach Florida für Walt Disney World?

Grundsätzlich kann man immer ins Disneyland reisen. Im Frühjahr z.B. gibt es in Epcot das „Flower and Garden Festival“ zu bewundern oder an Halloween veranstaltet das Magic Kingdom eine „Mickey’s not-so-scary Halloween Party“ mit exklusiven Paraden, Shows und Feuerwerk. Wenn man die großen Massen vermeiden will, dann sollte man nicht zu wichtigen amerikanischen Feiertags-und Ferienzeiten wie Spring Break, Memorial Day, Thanksgiving oder Weihnachten dorthin reisen. Zudem ist in Florida von Juni bis November Nebensaison und damit gleichzeitig „Hurricane-Season“, man wird zwar nicht gleich evakuiert, wie in anderen Teilen Floridas, wenn die Stürme zu heftig werden, aber starke Gewitter und Regenfälle sind zu der Zeit nicht selten.

Mein persönlicher Tipp: Frühjahr (März bis Mai) oder Herbst (September bis November). In diesen Reisezeiten habt ihr fast keine Wartezeiten in den Parks und moderates Wetter.

Und wie reist man am besten an?

Die Lufthansa fliegt ab Frankfurt Non-Stop nach Orlando, das ist aber auch gleich einer der teuersten Flüge. Günstiger geht’s z.B. mit United oder auch Delta Airlines. Da müsst ihr allerdings mindestens 1-mal umsteigen. Aber das Umsteigen ist meistens gar kein Problem, die Gates liegen nie weit auseinander, sodass ihr keine Angst haben müsst, um euren Anschlussflieger zu bekommen. Und der Transfer ab Orlando zum Hotel ist auch einfach. Wenn ihr ein Disney Hotel gebucht habt, steht euch der Disney Shuttlebus kostenlos zur Verfügung. Ansonsten kostet der Transfer vom Flughafen zum Hotel extra.

Eintritt ins Disneyland

Am teuersten sind die Tickets natürlich, wen ihr dièse an den Schaltern vor Ort kauft. Daher lohnt es sich ein Mehrtagesticket vorab zu kaufen. Über folgendem Link könnt ihr das „Ultimate Ticket“ für 14 Tage zum Preis von 7 Tagen (ca. 450 Euro) erwerben: https://www.attractiontickets.com/en/orlando-attraction-tickets/walt-disney-world-resort/disneys-14-day-ultimate-ticket. Selbst wenn ihr nur 7 Tage bleibt, ist dieses Ticket ein gutes Angebot. Vor allem wenn man bedenkt was alles geboten wird.

Übernachtung – Welches Hotel ist das Beste?

Als ehemalige „Cast-Member“ empfehle ich natürlich ein Disney Hotel. Und davon gibt es sehr viele und für jeden Geschmack ist auch etwas dabei. Alle Hotels in Disney sind Themenhotels.

Die Vorteile als Disney Hotelgast sind:

1. Man kommt 1 Stunde früher in den Park rein bzw. man darf 2 Stunden länger bleiben als andere Gäste.
2. Kostenfreier Transport zwischen Hotel und Park.
3. Kostenloser Flughafentransfer.
4. Der Zimmerschlüssel ist gleichzeitig die Eintrittskarte für die Parks, eine Kreditkarte, dass das bargeldlose Einkaufen inkl. Lieferung ins Hotel möglich macht.
5. Verpflegungspakete: Disney’s Dining Plan (Halb-oder Vollpension).

Hier eine kleine Auswahl von Hotelempfehlungen:

In Walt Disney World, Florida:

Grand Floridian Resort & Spa

Das Grand Floridian wurde von den Strandresorts der viktorianischen Ära inspiriert. Die mehrstöckige Lobby im Stil der Jahrhundertwende ist dieses luxuriöses Anwesen sehr schön anzusehen. Das Hotel verfügt über 867 elegant eingerichtete Zimmer, 2 große Pools, einem Spa, Fitness Center, Kids Club, 6 Restaurants und Bars –darunter das „Viktoria & Alberts“ ein Fine Dining Restaurant, einen Bootssteg mit Fähre und eine hauseigne Monorail.

Disney’s All -Star Sports Resort /Disney’s All –Star Music Resort

Diese Hotels sind rund um das Thema Sport und Musik gestaltet. Das Hotel verfügt über viele Restaurants, Cafés und Bars. Die Zimmer sind verhältnismäßig klein und Standardmäßig ausgestattet. Die Family-Suites sind etwas größer, da sie noch einen separaten Wohnbereich mit Schlafsofa beinhalten. Aber es wird ein vielfältiges Sportangebot angeboten. Es gibt dort 2 Pools, Kinderpools und einer Poolbar zur Erholung. Außerdem kann man dort auch in den Souvenirläden ausgiebig shoppen gehen.

In Disneyland Paris

Disneyland Hotel

Das Disneyland Hotel ist ein 5-Sterne Luxushotel im Viktorianischen Stil und befindet sich direkt am Eingang vom Park. Das Hotel verfügt über 496 sehr geschmackvoll eingerichtete Zimmer, einer großzügigen Lobby, einem Indoor-Pool, Wellnessbereich, 2 Restaurants –California Grill und Café Fantasia, einer Videospielhalle und Kinderspielzimmer.

Hotel Cheyenne

Dieses Hotel ist aufgebaut, wie eine Kleinstadt im Wilden Westen. Die Zimmer sind sehr gemütlich und thematisch von „Toy Story“ mit ganz viel Liebe zu Detail eingerichtet. Ein besonderes Highlight in dem Hotel ist, dass es dort Ponyreiten für die Kinder angeboten wird.

Zum Schluss noch ein Tipp: Disneyland hat seine eigne App. Bevor ihr auf die Reise geht, ladet euch die App herunter. Das ist der ideale Helfer vor Ort, da habt ihr alle wichtigen Infos schnell im Blick.

Disneyland Paris App: https://apps.apple.com/de/app/disneyland-paris/id396908589

Walt Disney World App: https://apps.apple.com/us/app/my-disney-experience/id547436543
Bon Voyage!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s