Wo man in Europa einen hyggeligen Ruhestand trotz bescheidener Rente haben kann

Als ich mir meine Renteninformation letztens mal genauer angeguckt habe dachte ich mir nur: „Herrje ist das aber wenig, so richtig die Sau raus lassen kann ich damit nicht.“ Und so geht’s wahrscheinlich sehr vielen Menschen in meiner Generation. Ich habe zwar noch viele Jahre vor mir, bevor ich mich auf meinen (Un-) Ruhestand freuen kann, aber es ist wichtig ist es so früh wie möglich in eine gute private Altersvorsorge zu investieren. Und trotzdem muss man realistisch bleiben, auch wenn man sich für die Grundversorgung gut vorbereitet hat, wird das Rentnerleben kein Zuckerschlecken. Zum einen denkt man mit 67 Jahren nicht mehr wie mit 25 Jahren. Und Dinge, die man mit 25 Jahren noch gemacht hat, wird man mit Sicherheit nicht mehr mit 67 Jahren machen, auch wenn man sich jung fühlt bzw. geblieben ist. Allein schon, weil man sich auch über die Jahre weiterentwickelt hat. Und das ist ja auch völlig normal.

Sehr viele Menschen träumen davon auszuwandern, sich in einem Land zur Ruhe zu setzen, in dem es sich angenehmer lebt als in der Heimat. Vor Allen Dingen, da wo es wärmer ist und nicht so nass kalt und regnerisch wie in Deutschland. Aber nicht nur das bessere Wetter sorgt dafür, dass immer mehr Leute ihren Ruhestand im Ausland verbringen möchten. Viele flüchten aber auch aus wirtschaftlichen Gründen, um eine drohende Altersarmut zu entkommen. Aufgrund höhere Lebenshaltungskosten, Besteuerung der Rente und schwacher Geburtsjahrgänge in Deutschland wird sich die Lage der Rentner in Zukunft bestimmt noch mehr verschlechtern und es wird den meisten nichts anderes übrig bleiben als Deutschland zu verlassen, weil man es sich einfach nicht mehr leisten kann in der eigenen Heimat gut leben zu können.

Und in einigen Ländern liegen die Lebenshaltungskosten deutlich unter denen von Deutschland, dort hat man auch als Rentner mit niedriger Rente mehr Kaufkraft und eine deutliche höhere Lebensqualität. Zudem müssen Auslandsrentner keine Kürzung der Rente befürchten, die Rente wird vom jeweiligen Rentenversicherungsträger in gleicher Höhe im Ausland ausgezahlt. Wer also etwas Neues wagen will und seinen Ruhestand in sonnigen Süden verbringen möchte, kann dies in den folgenden Ländern tun:  

ALGARVE – PORTUGAL

Die Algarve hat sich zu einem der beliebtesten Rentnerziele Europas gemausert. Nicht nur das strahlende Wetter lockt die Rentner an, sondern auch eine spezielle Steuerregelung zieht die Pensionisten nach Portugal. Denn wer neu nach Portugal zieht und bereits Rente erhält, muss zehn Jahre lang keine Steuern zahlen. So bleibt einem mehr von seiner Pension und man kann ganz entspannt die wärmende Sonne und die schöne Umgebung genießen.

LANGUEDOC-ROUSSILLON – FRANKREICH

Die Immobilienpreise an der Côte d’Azur sind beträchtlich, wer über eine kleinere Pension verfügt, sollte sich deswegen besser in Languedoc-Roussillon niederlassen, das ganz im Süden von Frankreich liegt. Languedoc lag im internationalen Ranking der „Acht besten Städte/Region für den Ruhestand“ auf Platz drei. Und bei dem guten Wetter, gutem Essen, der Kultur und dem guten Wein, wer ist da nicht abgeneigt seinen (Un)-Ruhestand im Süden von Frankreich zu verbringen. Und wer sich eine kleine Immobilie dort kaufen möchte, der wird dort mit Sicherheit auch mit kleinerem Budget fündig.

MALTA

Für Rentner ist Malta ein absolutes „Paradis“. Nach dem maltesischen Recht zahlen Ausländer, die auf Malta leben eine Pauschalsteuer von nur 15%. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass Vermögenswerte, die außerhalb Maltas gehalten werden, nicht der Kapitalertragsteuer oder Einkommenssteuer auf Malta unterliegen, solange sie allerdings nicht ins Land gebracht werden. Für Rentner kann Malta aus steuerlicher Sicht sehr attraktiv sein. Die Insel Malta liegt hinter der Algarve auf dem zweiten Platz im internationalen Ranking. Das liegt nicht nur an der bereits bestehenden Renten Community, sondern auch an dem hervorragenden Gesundheitssystem. Nähere Information gibt’s im Übrigen bei der Deutschen Rentenversicherung (DRV).

KRETA -GRIECHENLAND

Auf Kreta kannst du dir den Ruhestand mit Feta, Oliven und griechischem Joghurt mit Honig versüßen! Wenn das mal kein schöner Ansporn ist. An 300 Tagen im Jahr scheint die Sonne und die Lebenshaltungskosten sind so gering, dass du nicht einmal 1.000 Euro benötigst um sich hier eine Warmmiete inklusive Internet, Telefon und Lebensmittel leisten zu können. Da klingt ein Umzug wahrlich verlockend.

PRAG – TSCHECHISCHE REPUBLIK

Wenn du jetzt nicht unbedingt auf Sonne, Strand und Meer stehst, dann ist vielleicht Prag genau das richtige für dich. Auch wenn du eine eher bescheidene Rente erhälts, kann man sich in der beeindruckenden Hauptstadt eine zentrumsnahe Wohnung mit einer fantastischen Aussicht leisten und sich vom großen kulturellen Angebot inspirieren lassen.

Du siehst, es gibt trotz bescheidener Rente großartige Möglichkeiten einen schönen Ruhestand zu haben. Es erfordert allerdings etwas Mut sich im Alter noch auf was Neues einzulassen. Ich wünsche mir für euch, dass ihr die richtigen Entscheidungen für euch selbst trefft und in die Rente mit viel Lebensfreude, Spaß, Neugier und ganz besonders mit guter Gesundheit geht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s