Das Lustige Leben an der Seite einer Pferdeverrückten Frau

Ich finde ja Pferdemenschen leben ein bisschen ein Leben wie Pippi Langstrumpf sie gestalten ihr Leben selbstbewusst, mutig und übernehmen Verantwortung für ihr eignes Glück.

Pippi Langstrumpf ist für mich in vielerlei Hinsicht ein Vorbild, vor allem ihre Unbeschwertheit, die positive Lebenseinstellung, ihre Warmherzigkeit und immer offen für neues zu sein, das finde ich bewundernswert. Man darf das Leben nie zu ernst nehmen, denn es kommt sowieso immer anders als man denkt. Und manchmal wird’s sogar besser als gedacht.

Und hier eine Auflistung wie das so mit dem Zusammenleben mit einer Pferdeverrückten Frau ist:

-Im Stall läuft die Zeit etwas anders. Da sind gefühlte 10 Minuten in Wirklichkeit 3-4 Stunden. Oder länger.

-Heu und Stroh gehört zu ihrer persönlichen Note in ihrer Einrichtung

-Sie hat sich seit einigen Zeiten nichts mehr Neues gekauft, die Pferde bekommen ja alle 6 Wochen neue Hufeisen.

-Akzeptiere, dass das Haus und Auto nie picobello aufgeräumt sind. Für so einen Firlefanz hat sie keine Zeit, sie muss sich ja schließlich um die Box ihres Pferdes kümmern.

-Es gibt mehr Bilder von ihrem Pferd in ihrer Wohnung als von dir. Sei froh, wenn überhaupt ein Foto von dir irgendwo hängt.

-Stelle sie vor der Entscheidung, du oder das Pferd. Den Kampf verlierst du.

-Diese Karotten gehören dem Pferd. Und die Äpfel und Bananen auch.

-Am besten lernst du ihr Pferd lieben, wie sie es tut.

-Das Wochenende gehört den Pferden. Wenn du mit ihr etwas vorhast, bitte vorher ankündigen.

-Lerne mit dem Geruch von dreckigen Stiefeln zu leben. Es gibt kein Entkommen, auch nicht, wenn man die Stiefel auf die Terrasse stellt.

-Auf ihrem Bankkonto herrscht üblicherweise Ebbe. Das Geld was da reinkommt, gehört ihrem Pferd.

-Eine wichtige Heimwerkerinfo, du kannst fast alles mit einer Heukordel reparieren.

-Pferde sind wie Chips, nach einem kannst du nicht aufhören. Und wo ein Pferd ist, ist meist auch ein Hund, eine Katze oder ein freches Pony.

-Camping ist eigentlich nicht so ihr Ding, aber wenn ein wichtiges Turnier ansteht und alle Hotelzimmer ausgebucht sind, dann hat sie kein Problem in der Pferdebox oder in der Stallgasse zu übernachten.

-Ein Tipp zum Überleben: Reiten ist ein Sport! Stelle das nie in Frage.

-Sie hat ein 600kg Tier unter Kontrolle, lege dich bessere nicht mit ihr an.

-Es wird eine sehr lehrreiche Zeit für dich werden. Am Anfang wirst du keine Ahnung haben, wovon sie spricht, aber das gibt sich.

-Gewöhne dich am besten gleich an den Geruch und Unordnung in ihrem Auto. Du wirst es nicht ändern. Spare dir jegliche Diskussionen. Es wird immer nach einer muffigen Sattelkammer darin riechen.

Ein Pferd ist Poesie in Bewegung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: