#kochenmitNicki – Afrikanisches Rezept – Fufu mit Hähnchen

Hast du schon mal Fufu gegessen? Nein? Dieses leckere Rezept kann ich sehr empfehlen, den es ist eine perfekte Mischung aus einem frisch würzigen Eintopf mit Hähnchen und einer herzhaften Fufu-Beilage.

ZUTATEN: für ca. 4 Personen: 2TL Rapsöl, 1 große Zwiebel, 300g Hühnerbrustfilet, 2 mittelgroße Möhren, 1 Zucchini, 2TL Currypulver, 1TL Paprikapulver, 1TL Tomatenmark, 2 Chilischoten, eine Prise Muskatnuss, 1TL Paprika, 400g Tomaten aus der Dose, 400ml Wasser, 1kg Maniokknollen, 1kg Kochbananen

ZUBEREITUNG: Rapsöl erhitzen und die klein geschnittene Zwiebel darin glasig anschwitzen. Das Hähnchenbrustfilet und die Möhren in kleine Stücke schneiden und rundherum gut anbraten. Die Zucchini in dünne Scheiben schneiden und dann Currypulver, Muskatnuss, Paprikapulver und Tomatenmark hinzufügen und mit dem Hähnchen gut verrühren. Die Chilischoten in Ringe schneiden und zum Gemüse geben. Die Dosentomaten verrühren. Den Eintopf zum Kochen bringen, die Hitze etwas reduzieren und das Gericht weitere 12 Minuten abgedeckt köcheln lassen.

In der Zwischenzeit den Fufu zubereiten. Die Maniokknollen abspülen, schälen und grob würfeln. Wasser aufkochen, 1TL Salz dazugeben und die Maniokknollen im Wasser weich garen. Die Bananen schälen, grob schneiden und zusammen mit den gekochten Maniokknollen fein pürieren.

Den Fufu zu kleinen Kugeln formen und mit dem Eintopf servieren. Gegessen wird im Übrigen mit den Händen. Messer und Gabel braucht ihr nicht.

Voila, fertig! Bon Appetit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: